Von der grünen Natur umgebene Stille. Balance für Körper und Seele. Kräftigung der Gesundheit und Aufrechterhaltung der Schönheit.
 

Book Online

Steiermark


Steiermark ist die grösste slowenische Region, die auf Podravje oder das obere Steiermark sowie auf Savinjska oder das untere Steiermark (Gebiet des Savinja-Tals) aufgeteilt wird. Die Schlagader des oberen Steiermarks ist der Fluss Drava, der durch Kozjak im Norden und Pohorje im Süden fließt. Ab Maribor, der Hauptstadt vonder Steiermark ist Drava durch dieses Tal schon zu den Zeiten geflossen, als es hier noch keine Siedlungen gab. Damals haben hier Schäfer zusammen mit den Glasfabrikarbeitern und mit den Arbeitern in der Einsenhütte aus Fužine, mit den Bergmännern und Flössern gelebt.

Ganz in der Nähe von Maribor erstreckt sich das Gebiet von Pohorje, eine mehr als 1.500 Meter hohe Naturoase mit Wäldern, Weiden, Wasserfällen und Tresetseen. In Pohorje finden ihre Ruhe zahlreiche Radfahrer, Spaziergänger und Skiläufer. Die Besonderheiten dieser Region sind das Draufeld und das Ptuj-Feld sowie geräumige Weinberge. Zur Steiermark gehört auch die Region von Zasavje und Posavko hribovje. Besondere Schönheiten verbergen sich auch im unteren Steiermark, das sehr stolz auf das grüne Tal der Gornja Savinja ist. Zu den Naturschönheiten gehört auch das Logar Tal, eines der schönsten Alpentäler, wo beim Wasserfall Rinka der Fluss Savinja seinen Anfang nimmt.

Wegen der angenehmen klimatischen und geographischen Bedingungen haben die Menchen einen grossen Teil des unteren Savinja Tals in weite Täler mit Hopfen verwandelt, was zur Entwicklung der Bräuerei in Laško geführt hat. In dem Tal von Savinjska finden gibt es einerseits wunderschöne Seen zum Segeln, Fischfang und andererseits Alpen und Skigebiete. Zasavje ist ein Gebiet, gekennzeichnet durch Kohlenbergwerke und Bergmänner und hat den höchsten Schornstein in Europa. Sehr stark entwickelt ist das Gebiet von Celje, wo jedes Jahr eine internationale Gewerbemesse veranstaltet wird.

In Steiermark gibt es die meisten slowenischen Kurorte, wo Sie die wohltuenden Wirkungen der Heilqeullen geniessen können. In Therme Ptuj, einem der jüngsten Kurorte in Slowenien, können Sie sich von der größten Wasserrutsche herablassen. In den Armen des grünen Pohorje finden wir Therme Zreče, die wegen ihrer Gebirge für Klimatherapie bekannt ist. Therme Dobrna ist der älteste slowenische Kurort, dessen Thermalquellen schon zu den Römerzeiten bekannt waren. Die Besonderheit des Kurortes Rogaška sind die zauberhaften Kräfte des reichen Mineralwassers, das Magnesiumreich ist und schon im Mittelalter von Alkemisten angewendet wurde. Mit den orientalischen Ritualen Hama und mit dem Urlaub in einem japanischen Garten werden die Besucher in Therme Olimia „verwöhnt“. In den Thermalquellen, im Herzen der pittoresken Gebirgeskette mit dem Blick auf den höchsten Gipfel in Europa, nämlich auf die Karavanken, können Sie in Therme Topolšica geniessen. Eine besondere Therapie mit der Motivationsenergie wird in Therme Laško angeboten, wo das Wasser ein besonderes Biofeld hat und erstauliche symmetrische Wasserkristalle bildet.